Die 7 besten WordPress Themes

Besten Wordpress Themes
Die 7 Besten Wordpress Themes

Ein Drittel aller Webseiten basieren auf WordPress. Ein Grund für diesen phänomenalen Erfolg ist die Flexibilität des Content Management Systems. Tausende Plugins und Zehntausende Themes sind verfügbar, WordPress zu individualisieren. In diesem Artikel schauen wir uns die beliebtesten Kandidaten an und helfen bei der Wahl des richtigen WordPress-Themes.

Was für ein WordPress-Theme benötige ich?

Versierte WordPress-Entwickler schwören auf Starter-Themes und Theme-Frameworks. Mit dieser Art von Vorlagen ist die individuelle Programmierung eines eigenen Themes im Handumdrehen erledigt.

Im WordPress-Theme Verzeichnis und auf anderen Marktplätzen finden sich viele Readymade Themes für einen speziellen Anlass oder eine Branche. Die beliebtesten Beispiele sind Vorlagen für die digitale Hochzeitskarte sowie fertige Themes für Fotografen.

Die erfolgreichsten Vertreter sind jedoch die sogenannten Multipurpose Themes. Diese Gattung von WordPress-Themes ist nicht zweckgebunden, auf eine Branche zugeschnitten oder in der Gestaltung eingeschränkt. Der Sinn von Multipurpose Themes ist es, Nicht-Programmierern zu ermöglichen seine WordPress-Webseite frei zu gestalten. Die einfache Bedienbarkeit wird dabei häufig durch fertige Vorlagen und Video-Tutorials ergänzt.

Wir haben für unseren Praxistest fünf Allzweckwerkzeuge, das beliebteste Theme-Framework und das erfolgreichste Spezial-Theme für Newsportale und größere Blogs ausgewählt.

Auf was muss ich bei einem WordPress-Theme achten?

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Das Sprichwort nirgends treffender als bei der Wahl des richtigen WordPress Themes. Wer Geld in sein Theme investieren möchte oder eine komplexe Webseite damit aufbaut, sollte sich vorab gut informieren. Denn die Geld-zurück-Garantie und die Möglichkeit jederzeit auf ein anderes Theme zu wechseln sind nicht bei allen Anbietern effektiv vorhandene Optionen.

In unserem Praxistest haben wir viele wichtige Auswahlkriterien wir für jedes Theme untersucht:

  • Responsiveness: Funktioniert das Theme in jedem Browser und auf allen mobilen Geräten?
  • Sicherheit: Besteht das Theme den Sicherheitscheck? Ist der Code frei von Sicherheitslücken?
  • Geschwindigkeit: Ist die Ladezeit des Themes gut oder fällt das Theme durch den Performance-Check?
  • Qualität: Wie steht es um die Code-Qualität? Diese ist auch für Ihre SEO ein entscheidender Faktor.
  • Theme-Wechsel: Wie gut funktioniert der Wechsel des Themes? Wir testen den sogenannten Vendor Lock-in.

Zu diesen wichtigen Entscheidungskriterien kommt Ihr persönlicher Anspruch an das Theme. Möchten Sie eine einfache Webseite mit möglichst geringem Aufwand erstellen oder können es gar nicht genug Funktionen sein? Wir geben Ihnen einen klaren Indikator für jedes Theme mit, damit Sie besser entscheiden können.

Avada – Das meistverkaufte Theme auf Envato

Avada wird auf dem Envato Market als das Nr. 1 Theme aller Zeiten bezeichnet. Mit über einer halben Million Nutzer gehört das Theme zu den meistverkauften WordPress-Themes. Sind die 60 US-Dollar in dieses Theme gut investiert?

Mit Avada in Minuten zur eigenen Webseite

Avada führt in wenigen Schritten durch die Theme-Installation, in der die benötigten Plugins Fusion Core und Fusion Builder automatisch mitinstalliert werden. Ist das Theme aktiviert, nimmt die Seite sofort Gestalt an. Die Avada Standardvorlage kann problemlos gegen ein anderes Design getauscht werden. In den Avada Demos stehen derzeit 49 fertige Templates von App-Entwicklung bis Zahnarzt bereit. Beim Import können automatisch weitere sinnvolle Plugins sowie Demo-Inhalte mitinstalliert werden.

Besten WordPress Themes - Avada Demos
Avada Demos sind schnell installiert

Die schicken Inhalte sind alle mit dem Fusion Builder erstellt. Der Page-Builder von Themefusion wurde extra für das Avada Theme entwickelt.

Der Fusion Builder ist einfach bedienbar. Die Gestaltung von aufwändigen und animierten Webseiten erfordert zwar ein klein wenig Geschick, gelingt aber gänzlich ohne Programmierkenntnisse.

Besten WordPress Themes - Avada Fusion Builder
Einfach zu bedienen – der Avada Fusion Builder

Avada – Vendor Lock-in

Avada nutzt im Hintergrund das Redux Framework. Redux ist ein umfangreiches Theme-Framework für WordPress. Das war bei der Entwicklung von Avada sicherlich ein großer Vorteil, bringt aber ein großes Problem mit sich. Alle Einstellungsoptionen gehen beim Theme-Wechsel verloren, die Fusion-Builder Inhaltselemente sind nicht mit anderen Themes kompatibel. Möchte man von Avada weg, bleibt also nur eine komplette Neuentwicklung der Webseite.

Mit dem Gutenberg Editor arbeitet Avada nicht zusammen. Avada bringt weder eigene Blocks mit noch werden die Standard Gutenberg Blocks unterstützt.

Besten WordPress Themes - Vendor Lock-In
Die unbrauchbaren Überreste des Fusion Builders

Avada – mittelmäßige Performance

Die Performance lässt zu wünschen übrig. Ohne zusätzliche Plugins rangiert Avada mit Grade C bei Google PageSpeed und Yahoo YSlow im hinteren Mittelfeld. Der Grund dafür ist in unserem Fall nicht einfach zu beheben. Trotz korrekter SSL-Konfiguration nimmt das Theme mehrere Weiterleitungen vor. Dazu lädt Avada eine Menge CSS und JavaScript als einzelne unkomprimierte Dateien.

Avada – Code-Qualität und Responsiveness

Die Code-Qualität von Avada ist schlecht. Im HTML-Validator werden mehrere schwere Fehler angezeigt. Da einige davon Verschachtelungsfehler sind, dürfte sich die schlechte Programmierung von Avada auch in der Suchmaschinenoptimierung auswirken.

Die Responsiveness ist dafür rundum gelungen. Bei unseren Tests haben alle Vorlagen einwandfrei auf verschiedenen Browsern und Endgeräten funktioniert.

Avada kaufen

https://themeforest.net/item/avada-responsive-multipurpose-theme/2833226

OceanWP – kostenfrei oder Premium eine gute Wahl

Das OceanWP-Theme ist kostenfrei auf WordPress.org verfügbar. Kosten entstehen erst, wenn man sich für Funktionen interessiert, die OceanWP in eigene kostenpflichtige Plugins ausgelagert hat. Sticky-Header beispielsweise für $9,99. Das Komplettpaket für eine Single Site kostet 39 US-Dollar pro Jahr oder 159 US-Dollar als Lifetime-Lizenz.

Individuelle WordPress-Webseite mit OceanWP

Eine Webseite kostenfrei in wenigen Minuten einzurichten, darin ist OceanWP Meister. Bereits in der kostenfreien Version bereitet OceanWP Freude. Mit wenigen Klicks ist das Theme installiert. Über einen komfortablen Assistenten wird eine kostenfreie Vorlage gewählt und automatisch importiert sowie das Logo und die Farben konfiguriert. Dabei werden zwar auch kostenpflichtige Plugins vorgeschlagen, zwingend notwendig sind sie aber nicht.

Besten WordPress Themes - OceanWP Wizard
Mit dem OceanWP Wizard kinderleicht dein Theme einrichten

Manche kostenpflichtigen Plugins haben kostenfreie Konkurrenz. Wer sein Logo samt Navigation beim Scrollen festpinnen möchte, sollte sich die kostenfreien Plugins Ocean Stick Anything und Sticky Header OceanWP ansehen. Mit beiden Plugins ist diese Funktion ohne Effekte ebenfalls machbar.

OceanWP bringt keinen eigenen Page-Builder mit, sondern empfiehlt Elementor. In der aktuellen Version wird aber bereits erkennbar, dass auch der Gutenberg Editor eine gute Option sein kann.

OceanWP – kostenfrei oder Pro-Version?

Diese Frage beantwortet sich nicht einfach. Während die kostenfreie Version von OceanWP bereits eine Vielzahl an Funktionen bietet, sind die kostenpflichtigen Plugins eventuell das Sahnehäubchen. Als kostenfreies Theme ist OceanWP jedenfalls bereits mehr als brauchbar und die Pro-Version ist mit über 80 Vorlagen ebenfalls eine gute Investition.

Besten WordPress Themes - OceanWP Preise
Preisliste der OceanWP Pro Lizenz

OceanWP und der Vendor Lock-in

Dieses Problem wurde bei OceanWP ausnahmslos gut gelöst. Da das Theme komplett auf WordPress-Funktionen wie den Customizer und Elementor bzw. Gutenberg aufbaut, kann es jederzeit gegen ein anderes Theme mit ähnlichem Aufbau getauscht werden. Es gehen zwar einige spezielle Konfigurationen verloren, die Inhalte sind dafür in der Regel vollständig wiederverwertbar.

OceanWP – gute Performance

OceanWP überzeugt in seinen Demos durch Top-Performance. Unsere eigene Testinstallation hat dafür wesentlich schlechter abgeschnitten. Dies liegt in den verwendeten Zusatzplugins und speziellen Einstellungen. Ohne ein Caching-Plugin oder Autoptimize liegt OceanWP mit Grade C im Mittelfeld. Mit entsprechenden Plugins und viel Optimierungsarbeit sind jedoch 99% bei Google PageSpeed möglich.

OceanWP – Code-Qualität und Responsivness

Die Code-Qualität von OceanWP ist gut. Während einige Verschachtelungsfehler Sorge bereiten sind an anderen Stellen saubere semantische Auszeichnungen vorhanden. Ganz barrierefrei sind die OceanWP-Demos zwar nicht, aber gutes SEO sollte mit dem Theme kein Problem darstellen.

Die Responsiveness von OceanWP gibt ebenfalls keinen Grund, das innovative Theme nicht zu verwenden. Ein paar kleine Fehler sind vorhanden aber nicht unverzeihlich.

OceanWP kostenfrei herunterladen oder kaufen

https://oceanwp.org

MH Themes – der Spezialist für News-Portale

Die Magazine-Themes von MH Themes sind auf Nachrichten-Portale und größere Blogs spezialisiert. Die Layouts erinnern an große Newsportale und machen richtig was her, wenn viele Artikel und mehrere Ressorts vorhanden sind.

Mit pauschalen 49 US-Dollar für eine einzelne Seite inklusive ein Jahr Updates ist MH Themes bezahlbar, die unlimitierte Lizenz für 99 US-Dollar macht das Theme insbesondere für Betreiber mehrerer Webseiten interessant. Eine Lifetime-Lizenz gibt es bei MH Themes nicht.

Besten WordPress Themes - MH Theme Colors
Farbkonfiguration des MH Theme

Mit MH Themes ein News-Portal aufbauen

MH Themes ist schnell installiert und noch schneller konfiguriert. Die Konzentration auf die wesentlichen Merkmale eines News-Portals machen die Einrichtung einfach. Dagegen ist die individuelle Gestaltung eingeschränkt. Über den Customizer können zwar die Farben geändert werden und über die Widgets können Startseite und Portalseiten individuell aufgebaut werden, aber mehr Gestaltungsfreiheit ist bei diesen Themes nicht möglich. Dies gleicht MH Themes durch eine Auswahl an Themes aus, die für verschiedene Nachrichten-Portale und Blogs passend gestylt sind. Unser Online Magazin blogalog.de ist auch mit MH Themes realisiert.

Vendor Lock-in bei MH Themes

Der Wechsel zwischen den verschiedenen Vorlagen bei MH Themes gelingt nahtlos. Die Einstellungen im Theme Customizer sowie die Widget-Areas und Widgets sind identisch. Auch ein Wechsel zu anderen Themes ist daher jederzeit möglich.

Da MH Themes kein eigenes Pagebuilder-Plugin mitbringt, kann problemlos mit Gutenberg gearbeitet werden. Eigene Styles oder fertige Blöcke sind bei MH Themes allerdings noch nicht vorhanden.

Gute Performance von MH Themes

Speziell bei großen Nachrichtenportalen mit einer Fülle von News auf der Startseite ist die Performance ein wichtiges Kriterium. Dies wird von MH Themes unterstützt. Bereits ohne Plugins landet das Theme auf Grade B. Mit entsprechender Optimierung sind problemlos PageSpeed-Werte jenseits der 95% erreichbar.

Die Code-Qualität und Responsiveness bei MH Themes

Der Quellcode-Check zeigt zwar einige Warnungen aber keinen einzigen Fehler an. Damit liegt MH Themes bei der Code-Qualität weit vorne. Der semantische Aufbau ist für News-Portale optimiert und für das On-Page SEO ohne Frage ein Gewinn.

Die Responsiveness zeigt ebenfalls keine Mängel. Wer mit MH Themes ein Portal aufbaut wird auch auf allen mobilen Geräten zufriedene Leser erreichen.

Ein Theme von MH Themes kaufen

https://mhthemes.com

 

Enfold – das bestbewertete Theme bei Envato

Die Österreicher WordPress-Spezialisten Kriesi sind mit Enfold im Rennen. Das beliebte Theme ist nicht nur in der Top-Liste der meistverkauften Themes sondern belegt den ersten Platz, wenn es um Kundenzufriedenheit geht. Wir haben uns das 59 US-Dollar teure Theme genauer angeschaut.

Besten WordPress Themes - Enfolg Demo Page
Eine Demo Seite des Enfold Themes

Eine Webseite mit Enfold erstellen

Die Installation und Grundkonfiguration von Enfold ist in wenigen Schritten abgeschlossen. Eine geeignete Designvorlage zu finden ist bei 36 Vorlagen nicht immer möglich. Dafür sind die individuellen Anpassungen wie Logo, Farben und Formen sehr einfach. Der Enfold Theme Konfigurator lässt nahezu keine Wünsche offen.

Die Inhalte sind über den eigens entwickelten Avia-Builder zu erstellen, der auch in den Vorlagen zum Einsatz kommt. Der Avia-Builder ist sehr einfach zu bedienen und macht die Erstellung aufwändiger Webseiten ohne Programmierkenntnisse zu einem Kinderspiel.

Besten WordPress Themes - Enfold Avia Builder
Der Enfold Avia Layout Builder

Nach wenigen Minuten haben wir bereits eine ordentliche Webseite erstellt und einige Inhalte auf uns angepasst. Den erstklassigen Support oder die umfangreichen Tutorials haben wir dafür nicht benötigt.

Vendor Lock-In bei Enfold

Die Einfachheit bei Enfold hat leider seinen Preis. Da sowohl die Theme-Konfiguration als auch der Avia Builder komplette Eigenentwicklungen sind, ist das Theme nicht einfach austauschbar. Auch der Gutenberg-Editor ist in der aktuellen Version nur eingeschränkt nutzbar. Die Entwicklung eigener Styles und Gutenberg-Blöcke wurde zwar bereits Mitte 2018 angekündigt, wird aber eventuell noch einige Zeit dauern.

Top-Performance beim Enfold Theme

Das Enfold-Theme gehört zu den schnellsten WordPress-Themes mit diesem großen Funktionsumfang. Bereits ohne weitere Optimierung startet das Theme mit Grade B bei Google PageSpeed und Yahoo YSlow. Die Theme-Demo von Enfold zeigt, dass sogar volle 100% möglich sind.

Code-Qualität und Responsiveness von Enfold

In der Code-Qualität von Enfold zeigen sich einige Fehler, die zu Darstellungsproblemen führen können. Diese Probleme sorgen auch bei der Responsiveness für kleine Mängel. In den gängigen Browser und bei aktuellen Endgeräten sind jedoch keine sichtbaren Fehler erkennbar.

Das Enfold-Theme kaufen

https://themeforest.net/item/enfold-responsive-multipurpose-theme/4519990

Divi – das meistverkaufte WordPress-Theme

Mit 89 US-Dollar jährlich oder 249 US-Dollar für die lebenslange Mitgliedschaft gehört der Elegant Themes Store nicht zu den günstigsten Optionen. Trotzdem ist Divi mit über einer halben Million Nutzern und mehreren Millionen Installationen das beliebteste kostenpflichtige WordPress-Theme.

Neben dem großen Funktionsumfang und den vielen hochqualitativen Vorlagen spielt dabei sicherlich der Preis eine große Rolle. Während die Lifetime-Lizenz für eine einzelne Seite teuer erscheint, ist die Elegant Themes Mitgliedschaft für Agenturen ein Schnäppchen. Für 249 US-Dollar kann man Divi und alle anderen Themes und Plugins im Online-Store von Elegant-Themes so oft verwenden, wie man möchte. Wer als Freelancer oder Agentur auf Divi setzt, kann also auch beliebig viele Kundenprojekte mit Divi umsetzen.

Besten WordPress Themes - Divi Demo Page: Space
Die Divi Demo Page: Space

Eine weitere Besonderheit an Divi ist das Eco-System. Es gibt eine große Entwickler-Community, einige Plugins und eine Vielzahl an fertigen Child-Themes oder Vorlagen für Divi.

Divi-Theme oder Divi-Builder?

Diese Unterscheidung sorgt regelmäßig für Verwirrung. Denn Divi ist nicht nur ein Theme. Auch das Page-Builder Plugin von Elegant Themes trägt den Namen Divi. Der Page-Builder kann auch mit anderen Themes eingesetzt werden.

Wird das Divi-Theme oder das Extra-Theme verwendet, muss der Page-Builder nicht zusätzlich installiert werden. Divi-Builder ist bereits in den beiden Premium-Themes enthalten. Die zusätzliche Installation ist vor allem dann wichtig, wenn von den beiden Themes auf ein Theme eines Drittanbieters gewechselt werden soll.

Eine WordPress-Webseite mit Divi gestalten

Die Installation von Divi ist ganz einfach. Auch die Grundeinrichtung und die Auswahl einer fertigen Designvorlage ist in wenigen Schritten erledigt. Der Divi Builder ist automatisch für alle neuen Posts und Seiten aktiviert. Mit ihm sind auch komplexe Layouts, Animationen und aufwändige Scroll-Effekte ohne Programmierkenntnisse möglich. Insgesamt scheint Divi den anderen Page-Buildern in vielen Punkten überlegen. Insbesondere der Visual Builder, der die Arbeit direkt auf der Webseite ermöglicht anstatt im WordPress-Admin ist ein sehr interessantes Feature. Wer sich die Gestaltung der Webseite nur schwer vorstellen kann, wird bei der Arbeit mit dem Visual Builder viel Freude haben.

Vendor Lock-in mit Divi

Da nach der Deinstallation des Divi-Themes nur noch kryptischer Code übrig bleibt, wurde von Elegant Themes der Divi Builder als eigenes Plugin entwickelt. Der Vorteil gegenüber Themes wie Avada und Enfold ist also die Möglichkeit, den Divi Builder auch mit anderen Themes weiter einzusetzen.

Wer jedoch auf ein anderes Theme mit integriertem Page-Builder oder auf den Gutenberg Editor wechseln möchte, hat ein ähnliches Problem wie bei Avada und Enfold zu lösen. Ist eine aufwändige Webseite einmal mit Divi erstellt, führt um eine Neuentwicklung trotz eigenständigem Builder Plugin kein Weg herum.

Die schlechte Performance des Divi Themes

Das Divi-Theme steht oft in der Kritik überladen zu sein. Die mangelnde Performance berechtigt durchaus zu dieser Annahme. Ein aufwändiges Divi-Layout mit vielen Inhalten ist recht schnell bei Grade D angelangt. Von Performance ist in diesem Fall nicht mehr zu sprechen. Mit viel Optimierungsarbeit und einem Performance Plugin wie WP Fastest Cache ist zwar einiges wieder wettzumachen, bei über 95% landet man mit einer effektvollen Scroll-Webseite und Divi aber eher nicht.

Code-Qualität und Responsiveness von Divi

Auch die Code-Qualität von Divi lässt zu wünschen übrig. So tauchen bereits in den Demos Verschachtelungsfehler auf, die sich negativ im SEO niederschlagen dürften.

Die Responsiveness einfacher Webseiten ist mit Divi gänzlich unproblematisch und sauber gelöst. Nutzt man aber die vollen Möglichkeiten des Page-Builders aus, kommt man um Mobile-Testing nicht herum.

Das Divi Theme kaufen

https://www.elegantthemes.com

Studiopress und das beliebte Genesis Framework

Das Genesis Framework ist zwar genau genommen kein Framework, erfreut sich dennoch bei WordPress-Entwicklern und Nicht-Programmierern gleichermaßen großer Beliebtheit.

Der Grund dafür ist simpel: Genesis ist ein vollausgestattetes Parent-Theme und kann ganz einfach durch ein fertiges oder ein eigens entwickeltes Child-Theme angepasst werden.

Das Genesis Framework ist ab 59,95 US-Dollar erhältlich oder kann beim WordPress-Hoster WP Engine kostenlos verwendet werden. WP Engine ist mit 35 US-Dollar monatlich allerdings nicht gerade kostengünstig.

Mit Studiopress und dem Genesis Framework zur eigenen Webseite

Die Installation von Genesis erfolgt in der Regel zeitgleich mit einem Child-Theme. Im nächsten Schritt kann über den WordPress Theme Customizer mit den individuellen Anpassungen wie Logo und Farben begonnen werden.

Die Anpassungsmöglichkeiten fallen bei den meisten Themes sehr dürftig aus. Im direkten Vergleich mit allen anderen Anbietern dieses Artikels hat Studiopress sehr wenige Optionen und keinen eigenen Page-Builder.

Studiopress und der Vendor Lock-in

Der fehlende Page-Builder und die überschaubaren Optionen sind gleichzeitig der größte Vorteil des Genesis Frameworks. Genesis ist es egal, ob man mit dem Gutenberg-Editor, Elementor oder dem Divi Builder arbeiten möchte. Alle Konfigurationsmöglichkeiten entsprechen den WordPress Standards und sind daher auf viele andere Themes vererbbar. Wechselt man das Theme innerhalb der Studiopress-Familie, werden alle verfügbaren Optionen übernommen.

Die perfekte Performance von Genesis

Natürlich ist die Performance auch bei Genesis abhängig vom Theme und den Inhalten. Bei drei getesteten Studiopress Themes haben wir ohne weitere Plugins und Arbeiten jedoch 97% und mehr bei Google PageSpeed erreicht. Damit setzt sich Studiopress an die Performance-Spitze.

Der saubere Quellcode und die Responsiveness

Auch in Sachen Code-Qualität und Responsivness gehört Genesis klar aufs Siegertreppchen. Keine Fehler bei der HTML-Validierung und keine erkennbaren Mängel in der Darstellung auf mobilen Endgeräten machen das Genesis Framework zur ersten Wahl für professionelle WordPress-Entwickler.

Das Genesis Framework und ein Studiopress Theme kaufen

Lizenz bei https://www.studiopress.com/ oder Kompletthosting bei https://wpengine.com

 

Astra – kostenfrei oder als Premium-Theme

Eines der beliebtesten kostenfreien Themes auf WordPress.org ist Astra. Für 59 US-Dollar jährlich oder 240 US-Dollar als Lifetime-Lizenz ist Astra nicht das günstigste Paket. Dafür können damit beliebig viele Webseiten umgesetzt werden. Für ein paar Dollar mehr gibt es noch zusätzliche Vorlagen und Plugins.

Mit Astra eine WordPress-Webseite erstellen

Da Astra zu 100% auf den WordPress Customizer setzt, ist die Einrichtung ein Kinderspiel. In wenigen Minuten ist Astra installiert, konfiguriert und samt Logo und Farben individuell angepasst.

Die fertigen Starter-Sites sind in Elementor, Beaver Builder, Gutenberg und Brizy unterteilt. Die freie Wahl des Page Builders wird also auch in den verschiedenen Vorlagen konsequent umgesetzt.

Besten WordPress Themes - Astra Demo Pages
Astra Demo Pages vom Elementor Builder

Astra und der Vendor lock-in

WordPress-Standards einzuhalten und vier verschiedene Page-Builder auch in den Vorlagen zu unterstützen ist eine sehr gute Idee. Davon profitiert jeder, der von einem anderen Theme zu Astra wechseln möchte oder seine Wahl für Astra irgendwann wieder revidiert. Das macht Astra zu einer absolut knebelfreien Wahl.

Die perfekte Performance von Astra

Auch die Performance von Astra ist absolut vorbildlich  Ohne weitere Plugins und Maßnahmen liegt Astra über 95% bei Google PageSpeed. Mit Caching-Plugin und etwas Konfiguration sind 100% ohne Frage machbar.

Die Code-Qualität und Responsiveness

Und auch in dieser Kategorie gibt sich Astra keine Blöße. Kein einziger Fehler im Quellcode, semantisch vorbildlicher Code und nahezu perfekte Darstellung auf allen Endgeräten.

Astra kostenfrei herunterladen oder kaufen

https://de.wordpress.org/themes/astra/ oder https://wpastra.com

Unser Fazit zu den besten WordPress Themes

Während MH-Themes eine gute Wahl für Newsportale ist, gehören alle anderen Vertreter zu den All-in-One Lösungen.

Divi überzeugt mit gigantischem Funktionsumfang und einem Eco-System, macht aber in Sachen Performance und Code-Qualität den letzten Platz. Für effektvolle Webseite geeignet, für Suchmaschinenoptimierung eher schlecht. Auch Enfold und Avada haben ähnliche Probleme. Wer eine aufwändige Webseite erstellt hat und nachträglich wechseln möchte, hat bei allen drei Themes den schwarzen Peter gezogen. Die kryptischen Codes, die im WordPress Editor übrigbleiben sind mit anderen Buildern oder dem Gutenberg Editor nicht mehr zu gebrauchen.

Astra und OceanWP sind vor allem dadurch interessant, dass der kostenfreie Einstieg möglich ist. Die Webseite kostenfrei starten zu können und später Optionen nachzukaufen ist vor allem für WordPress Einsteiger eine gute Idee. Beide Themes sind auch von ihrem Funktionsumfang und den gut strukturierten Anpassungsmöglichkeiten sehr gut für Anfänger geeignet.

Das Genesis Framework und die Themes von Studiopress sind mit überschaubaren Konfigurationsmöglichkeiten und wenig Effekten nicht mit Divi, Avada und Enfold vergleichbar. Dafür ist die Performance und Code-Qualität unschlagbar. Für Entwickler und SEOs ist Genesis daher die erste Wahl.

Alles in allem überraschen OceanWP und Astra positiv. Gemeinsam mit der kostenfreien Elementor-Version oder Gutenberg leisten die beiden kostenlosen Themes bereits mehr, als die meisten kostenpflichtigen Wettbewerber. Die einzelnen Plugins für 9,95 US-Dollar und die Komplettpakete, die auch als Lifetime-Lizenz verfügbar sind, machen OceanWP auch in der kostenpflichtigen Variante für jeden erschwinglich. Astra ist dagegen für Einzelnutzer etwas teurer, für Freelancer und Agenturen wiederum ausgesprochen attraktiv.

Unsere absoluten Favoriten heißen daher StudioPress für WordPress-Profis, Astra für SEO-Profis und OceanWP für Einsteiger.


Wie hat dir der Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen vorhanden)

Loading...

2 Kommentare

  1. Vielen Dank für das Teilen eines erstaunlichen Themas.
    Ich möchte ein Kosmic WordPress Theme vorschlagen.
    Es ist ein Mehrzweckthema und in das WooCommerce-Plugin integriert. Dieses Thema wird Sie dazu bringen, Ihren Verkauf an Ihre Zielnutzer zu steigern. Es macht Ihre Website mit Sicherheit zu einem Blickfang.
    Ich habe es für die Website meines Kunden verwendet und hoffe, dass es Ihnen hilft.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*