Machen Sie das auch falsch? Die schlimmsten SEO Fehler

Suchmaschinenoptimierung

SEO ist DAS Thema bei Webseitenbetreibern und ist sicherlich auch für Sie interessant. Die allgemeinen Kenntnisse über die Suchmaschinenoptimierung sind gewachsen, und eine Vielzahl an Tools ermöglicht es auch dem Laien, seine Webseite besser für Google zu optimieren. Doch wie ist es um die Qualität der SEO Optimierung bei Webseiten wirklich bestellt? Mysiteauditor hat mehr als 1 Millionen Seiten auf ihre SEO-Qualität hin untersucht und eine Vielzahl an vermeidbaren Fehlern gefunden. Machen Sie das auch falsch?

Die schlimmsten SEO-Content Fehler:

1: Fehler im Domain-Namen

Viele Webseiten haben zu lange Domain-Namen, denen jedoch ein Keyword fehlt. Das mag kein entscheidendes Kriterium sein, doch es ist nicht unwichtig. Eine Ausnahme sind hier nur Markennamen.

2: Fehler in den Title-Tags

Zu lange Title-Tags und fehlende Zielkeywords zählten zu den häufigsten Fehlern in diesem sensiblen Bereich.

3: Fehlerhafte der Description

Nur etwas mehr als ein Drittel aller untersuchten Webseiten hatten das Zielkeyword in der Beschreibung. Erstaunlich, wenn man bedenkt, wie bedeutend die Description ist. Auch zu lange Beschreibungen waren häufig zu finden. Diese werden in Google nicht vollständig angezeigt, setzen die Click-Through-Rate aufs Spiel und wirken negativ auf das Ranking.

4: Fehler bei der Optimierung der Bilder

Häufige SEO Fehler bei den Bildern waren fehlende Alt-Tags. In den Tags das Hauptsuchwort unterzubringen, ist ebenfalls oft vergessen worden. Auch der Bildname selbst bietet eine gute Chance, das Keyword unterzubringen. Die Bildoptimierung ist ein eigener Bereich, der nicht vernachlässigt werden darf. Das gilt auch für die Größe der Bilder, denn lange Ladezeiten und damit eine schlechte Performance sind schlecht für das Ranking.

5: Fehler in der Überschriften-Struktur

Fehlende H1-Überschriften oder Inkonsistenzen erschweren Suchcrawlern das Erfassen der Seiten. Auf eine H1 sollte immer eine H2 folgen, dann sind die H3 an der Reihe, von denen es ruhig mehrere geben darf.

6: Zu wenig Content

Dünner Content oder Content ohne Mehrwert gehören zu den typischen SEO Fehlern. Setzen Sie auf guten Content mit Mehrwert und erfreuen Sie nicht nur Ihre Besucher, sondern auch Google damit. Bedenken Sie jedoch immer, dass ein Großteil der Nutzer heute schon auf mobilen Devices surft, und passen Sie den Content an.

Für professionelle Unternehmen sollte eine Agentur herangezogen werden

Sollten sie ein professionelles Unternehmen betreiben und können es sich nicht erlauben, einfach mal rumzuprobieren. Dann sollten sie eine professionelle SEO Agentur heranziehen. Hier können Sie sicher sein, dass sich die Leute mit der Suchmaschinenoptimierung auskennen und solche Fehler sollten hier nicht auftreten. SEO ist ein sehr kompliziertes Thema und es reicht heutzutage nicht mehr einfach nur viele Links auf die eigene Seite zu schicken. Google ist sehr gut darin zu erkennen, ob es sich um echten Mehrwert handelt oder nicht. Vermeiden Sie einfache Linklisten oder schlechte Webkataloge. Und im Zweifel lassen Sie sich von echten Profis für Ihr Unternehmen beraten!

Hier finden Sie noch eine sehr interessante Studie: http://mysiteauditor.com/blog/1000000-seo-audits-done-this-is-what-we-learned/
Es wurden mehr als eine Millionen Websites untersucht.

Bildlizenz: Shutterstock

Speak Your Mind

*