Die perfekte Nische zum Geld verdienen finden

Wer einen eigenen Blog hat oder plant, der wird häufig der Thematik begegnen, dass sich mit diesem auch Geld verdienen lässt. Andere planen nicht, einen bereits bestehenden Blog dieser Planung anzupassen, sondern haben von Beginn an die Absicht, hiermit Geld zu verdienen. Beide Wege haben die gleiche Voraussetzung: eine grundlegende und intensive Recherche.

Die richtige Recherche ist entscheidend

Die Recherche muss in zwei Themenbereiche untergliedert werden, wenn das Projekt langfristig zum Erfolg führen soll. Auf der einen Seite ist eine sachliche Recherche notwendig, die sich auf Daten, Fakten und Auswertungen in der Branche bezieht. Auf der anderen Seite muss der Betreiber unbedingt bei sich selbst recherchieren. Das bedeutet, dass er sich mit seinen individuellen Interessen und auch seinen Themenschwerpunkten beschäftigen muss, da Spaß bei der Arbeit und das umfangreiche Fachwissen Grundvoraussetzungen für Erfolg sind. Recherche bei sich selbst und die Auseinandersetzung mit sich selbst sind für viele eine große Hürde. Oftmals wird das auch als anstrengend empfunden. Aber gerade diese sind die Basis des Wegs zum eigenen erfolgreichen Blog, und deshalb wird dieser Themenabschnitt hier am Anfang behandelt.

Punkte, die bei jeder Recherche wichtig sind:

– Die Emotionele Recherche bei sich selbst

  • Kompetenz mit Leichtigkeit
    Wer einen Blog besucht, der erwartet Fachwissen und Kompetenz. Weiterhin sollen die gesuchten Informationen aktuell sein. Dies kann ein Blogbetreiber nur dann gewährleisten, wenn ihn der im Blog behandelte Themenbereich interessiert. Die Leser erwarten nicht nur die Kompetenz, sondern auch die gründliche Recherche und Aufbereitung der Informationen und auch, dass diese der Wahrheit entsprechen.
  • Umfrage im näheren Umfeld
    Wer gute Freunde und eine ehrliche Familie hat, der kann sich mit diesen Menschen austauschen. Hierbei ist es wichtig, dass den Teilnehmern an der individuellen Umfrage signalisiert wird, dass von ihnen Ehrlichkeit erwartet wird, auch wenn die Wahrheit an einigen Stellen schmerzhaft sein könnte. Ziel der Umfrage soll es sein, dass die Teilnehmer Informationen liefern, wie sie die Pläne einschätzen, wo sie möglicherweise Schwierigkeiten sehen und welchen Themenbereich sie dem Umfragenden am meisten zutrauen. Hierbei ist es wichtig, die Themenbereiche durch die eigene Recherche bei sich selbst bereits vorab einzuschränken und auch die Fragen kurz und präzise zu stellen.

– Die sachliche Recherche

Auch bei der sachlichen Recherche gibt es einige Punkte, die den richtigen Weg aufzeigen können:

  • Ermittlung der Nachfrage
    Ein Blog wird dann zu einem Erfolg, wenn es eine Nachfrage zu dem behandelten Thema gibt. Grundsätzlich kann auch hierzu eine Umfrage im Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis durchgeführt werden. Weiterhin gilt, dass es für all die Themen eine Nachfrage gibt, die die Gesellschaft bewegen oder sich im Alltag der meisten Verbraucher wiederfinden lassen.
  • Ermittlung mit Google
    Auch das Eingeben bestimmter Themen in die Suchmaschine von Google kann bereits erste Anhaltspunkte bringen, ob für ein bestimmtes Thema eine Nachfrage gegeben ist. Zugleich ergibt sich hierbei die erste Gelegenheit mögliche Konkurrenten näher zu betrachten. Auch mit Google Suggest, wo beim eintippen eines Keywords in das Suchfeld bereits Vorschläge gegeben werden eignen sich hervorragend für eine erste Keyword Recherche.
  • Google InsightsHilfe durch Google Insights
    Google Insights ist ein Tool, dass es dem Suchenden ermöglicht Begriffe in Verbindung mit Themen miteinander hinsichtlich der Nachfrage durch die User zu vergleichen.
  • Vielseitige Unterstützung durch Google Adwords
    Das Google Adwords Keyword Tool ermöglicht es dem Interessenten, zu ermitteln, ob zu einem bestimmten Suchbegriff ein Wettbewerb vorhanden ist und in welchem Umfang. Weiterhin findet er Auswertungen vor, in welcher Häufigkeit diese Suchanfragen global und lokal über Google gesucht worden sind. Wurde der Haken in dem Programm bei “Weitgehend“ gesetzt, so werden dem Suchenden zudem verwandte Themen und deren Auswertungen ebenfalls angezeigt. Hierdurch kann eventuell das Hauptthema umbenannt werden. Die restlichen Themen lassen sich hervorragend als Keywords nutzen.

Werden diese Hinweise beherzigt und möglichst in dieser Reihenfolge, vor allem aber mit Ehrlichkeit umgesetzt, dann wird die Arbeit mit dem eigenen Blog mit Sicherheit Spaß machen und zu einem Erfolg führen.

Bildquelle: Petra Bork pixelio

Speak Your Mind

*